DocuWareRicoh

Was bringt die Zukunft?

Ricoh gab am 2. Juli 2019 die Übernahme von DocuWare bekannt – wir sind überzeugt, dass die Entscheidung richtig war. Die Fragen unseres Teams zur Zukunft von DocuWare sind natürlich auch für unsere Partner- und Kunden-Community relevant. Daher möchten wir hier darstellen, wie die Akquisition zustande kam und was sie bedeutet.

In den vergangenen Monaten haben wir zahlreiche Gespräche mit potentiellen Käufern geführt; Ricoh hat sich aus mehreren Gründen als der beste Partner herauskristallisiert, denn Ricoh ist wie wir von unserer Wachstumsstrategie, der Cloud-First-Ausrichtung, dem Team, unserer Unternehmenskultur und unserem weltweiten Partnernetzwerk überzeugt. Wir sind seit vielen Jahren sehr erfolgreich bei der Entwicklung und dem Vertrieb unserer Software. Und somit wird DocuWare als 100-prozentige Ricoh-Tochter unabhängig agieren und die eigene Marke sowie die Rechtsform(en) beibehalten.

Ein neues Kapitel beginnt

Wir sind sehr optimistisch und freuen uns auf das neue Kapitel in der Firmengeschichte von DocuWare. Durch die Beibehaltung unserer vorhandenen Strukturen und Strategien sowie der zusätzlichen Nutzung von Synergien wird es uns schneller gelingen, die weltweite Marktführerschaft bei ECM-Lösungen im Mittelstand einzunehmen.

Was bedeutet die Akquisition für unser Partnernetzwerk? Auf alle Fälle keine Änderungen. Die Partnerverträge bleiben in der jetzigen Form bestehen. Auch die Partner-Level ändern sich nicht – Platin-, Gold-, Silber- und Base-Partner erhalten die gleichen Margen, Zertifizierungen und Zugänge zum Produkt wie bisher. Wie vorgesehen, wird die Partnerlandschaft ausgebaut. Die DocuWare-Landesgesellschaften arbeiten wie gewohnt – der Service und Support, den sie jetzt anbieten, wird in bewährter Form fortgesetzt. Und das Ganze unter dem bisherigen Management: Dr. Michael Berger und Max Ertl sind weiterhin Geschäftsführer der DocuWare GmbH sowie DocuWare Europe GmbH.

An unserer Go-to-Market-Strategie halten wir ebenso wie an der Planung für die nächsten Jahre fest. Das bedeutet auch, dass unsere Cloud-basierten Lösungen für Dokumenten-Management und Workflow-Automatisierung im Vordergrund stehen. Bereits jetzt sind wir in diesem Bereich weltweit führend in der Branche. Denn wir haben früh genug damit angefangen, unsere Software als echte mandantenfähige SaaS-Lösung zu entwickeln. Inzwischen setzen immer mehr kleine und mittlere Unternehmen auf moderne Cloud-Lösungen, die speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Unsere Lösungen erfordern kein großes IT-Know-how und lassen sich innerhalb kürzester Zeit installieren. Auch kleine Unternehmen können eine Investition tätigen, die innerhalb ihres Budgets liegt und ihre Ressourcen nicht belastet; sie profitieren schnell von digitalisierten Prozessen. Unsere DocuWare Cloud-Partner profitieren ebenso schnell von diesem Geschäftsmodell.

Die Übernahme unseres Unternehmens durch Ricoh findet in einer Welt statt, in der die digitale Transformation in vollem Gange ist. Ricoh verfolgt die Vision vom „Empowering Digital Workplace“ und verändert mit innovativen Hard- und Softwarelösungen die Arbeitsweise vieler Unternehmen unterschiedlicher Größe hin zu digitalen Workplaces. Gemeinsam werden wir den Trends immer einen Schritt voraus sein und die Anforderungen des modernen digitalen Arbeitsplatzes erfüllen.

Für weitere Informationen zur Übernahme klicken Sie bitte hier, um die Pressemitteilung zu lesen. 

 

Topics: Cloud, Dokumenten-Management, Ricoh, Akquistition, Übernahme, Unternehmensnachricht

Kommentar