ECM-Branche erwartet steigende Umsätze

PK_BITKOM_1014-300x225Halbjährlich führt Bitkom Research eine Konjunkturumfrage in der ITK-Branche durch  – ein Teil davon ist das ECM-Barometer. Das Ergebnis der aktuellen Anbieterbefragung wurde auf der DMS EXPO 2014 in Stuttgart vorgestellt. Demzufolge erwarten die ECM-Anbieter sowohl im zweiten Halbjahr als auch im Gesamtjahr eine positive Geschäftsentwicklung: Wie bereits beim fünften ECM-Barometer (vorgestellt zur CeBIT 2014) rechnen 88 Prozent der Unternehmen mit steigenden Einnahmen, 12 Prozent erwarten gleichbleibende Einnahmen. „Der Branche geht es sehr gut", lautet das Fazit von Bernhard Zöller anlässlich einer Pressegesprächs auf der Messe.

 

Kein Wunder, die Marktdurchdringung im SMB-Umfeld liegt gerade mal bei 30 Prozent. Mobile und Cloud Computing sowie soziale Medien sieht der Vorstand des Kompetenzbereichs ECM ebenso wie der Vorstandsvorsitzende Jürgen Biffar weiterhin als die Top-Trends. Beide sind davon überzeugt, dass der neue ZUGFeRD-Standard für elektronische Rechnungen der Branche einen Impuls geben wird. „Die E-Rechnung spart Zeit und Geld. Von einem einheitlichen Datenformat für elektronische Rechnungen können Wirtschaft und Verwaltung enorm profitieren", davon ist Jürgen Biffar überzeugt. Als größtes Markthemmnis sehen 60 Prozent der ECM-Unternehmen immer noch den Fachkräftemangel.

 

Auch auf der 20sten DMS EXPO war DocuWare vertreten. Trotz rückläufiger Besucherzahlen war die Zahl der Interessenten am DocuWare-Stand auf Vorjahresniveau.

 

Kommentar

Abonnieren Sie den Blog

Themen

alle anzeigen

Neueste Artikel