Bundesregierung fördert E-Invoicing für KMU

Von Andre Wiesmann • 12. Juni 2014
Teilen

BundesadlerDas Bundeskabinett hat Anfang Juni das Arbeitsprogramm „Bessere Rechtsetzung 2014“ beschlossen. Damit verfolgt die Bundesregierung das Ziel, den bestehenden bürokratischen Aufwand für Bürger, Unternehmen und Verwaltungen weiter zu verringern. Eine der geplanten Einzelmaßnahmen ist die Entlastung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) u. a. durch die Förderung der elektronischen Rechnungstellung bei der Beschaffung und ihrer Verbreitung und Anwendung insbesondere bei KMU, einschließlich der digitalen Archivierung von elektronischen Rechnungen und weiteren Unternehmensdokumenten.

DocuWare begrüßt diese Initiative der Bundesregierung. Schon heute profitieren DocuWare-Anwender von der ZUGFeRD-Unterstützung in der DocuWare-Basissoftware (ab Version 6.5) und vom neuen kostenfreien Online-Service zur Erstellung von ZUGFeRD-konformen Rechnungen. Dieses neue Dokumenten- und Datenformat für den Austausch elektronischer Rechnungen ist in den Zentralen User Guidelines des Forums elektronische Rechnung Deutschland (ZUGFeRD) beschrieben.

Kommentar