EU_Compendium-193892-edited

E-Rechnungen in Europa: Broschüre aktualisiert

Von Claudia Goebel • 13. Juli 2018
Teilen

Die neue Fassung des praktischen Ratgebers zur Erstellung und Aufbewahrung von elektronischen Rechnungen in diversen EU-Ländern erläutert detailgenau die aktuellen Anforderungen.


Das englischsprachige EU Compendium E-Invoicing & Retention informiert umfassend über die umsatzsteuerlichen Mindestanforderungen an E-Rechnungen, den Verarbeitungsprozess beim elektronischen Rechnungsversand und die Speicherung und Aufbewahrung von Rechnungen.

In der Version 3.0 vom Juni 2018 wurden jetzt nicht nur die detaillierten Angaben zu den bestehenden Umsatzsteuerregeln der 21 betrachteten europäischen Staaten aktualisiert. Die neue Fassung vermittelt auch einen Überblick über die aktuellen Fortschritte der verschiedenen Länder bei der Umsetzung der europäischen E-Rechnungs-Richtlinie 2014/55/EU in nationales Recht.

Wie berichtet, waren mit der 2. Auflage der Broschüre zunächst 22 Länder Gegenstand der Untersuchung. Rumänien ist nun aus der Betrachtung herausgefallen, es sind somit nur noch 21 Staaten.

Das bereits im April 2016 erstmals erschienene EU Compendium wurde erstellt von der Wirtschaftskanzlei PSP – Peters, Schönberger & Partner unter der Leitung von Steuerberater Philipp Matheis. Es richtet sich an Systemanbieter und Anwender.


Topics: Rechnungsverarbeitung

Kommentar

Monatlicher Newsletter

Abonnieren Sie die monatlichen UserInfo, die alle Tipps und Tricks übersichtlich zusammenfasst.

UserInfo Newsletter Abonnieren

Sofortige Info

Abonnieren Sie den Produkt-Blog, um neue Artikel sofort zu erhalten.

Neueste Artikel