In der Frankfurter Unternehmenszentrale von Levi Strauss Germany sowie dezentral in den Retail Stores und Showrooms werden Geschäftsprozesse durch Digitalisierung optimiert. Mit DocuWare Cloud sieht man sich bestens für die Zukunft gerüstet.

Nur wenige Unternehmen haben ihr Gespür für den Zeitgeist so erfolgreich unter Beweis gestellt wie der Erfinder der Blue Jeans Levi Strauss. Das Textilunternehmen sieht die digitale Transformation gleichzeitig als Herausforderung und Chance. Um den Wünschen der Internet- und Lifestyle-affinen Kundengruppe und den Anforderungen der digitalen Geschäftswelt gleichermaßen gerecht zu werden, durchläuft Levi Strauss auch in Deutschland vielfältige Veränderungen. Neue Organisationsstrukturen, die der globalen Ausrichtung des Konzerns Rechnung tragen, zählen ebenso dazu wie die Einführung neuer IT-Lösungen. Beispiele sind die Zentralisierung des Auftragswesens (Order to cash/OTC) in ein europäisches Servicecenter, die Einführung von SAP oder die Neuausstattung der deutschlandweit 44 Levi-Retail-Stores und Showrooms mit modernsten Multifunktionsgeräten von Samsung.

Im Jahr 2010 wurde im Rahmen eines Pilotprojekts DocuWare in der Frankfurter OTC-Abteilung eingeführt. Enorme Mengen an Dokumenten, etwa Lieferpapiere, Rechnungen oder Retourenscheine, hatten sich im Laufe der Jahre angesammelt und sollten künftig digital verwaltet werden. Neben einer höheren Bearbeitungseffizienz spielte auch das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle. Nach erfolgreicher Implementierung inklusive der umfangreichen Digitalisierung von Altdokumenten ergab sich durch die 2015 beschlossene Auslagerung des Auftragswesens in ein zentrales europäisches Servicecenter eine neue Ausgangslage. Zu diesem Zeitpunkt wurde die bislang lokal betriebene DocuWare-Installation durch eine Cloud-Lösung ersetzt; langfristig wurden dadurch zusätzliche Kosteneinsparungen erwartet. Vor allem die Kundenservice-Mitarbeiter im neuen Servicecenter und die Frankfurter Mitarbeiter sollten schnell auf die digitalisierten Auftragsdokumente zugreifen können.

Land:
Deutschland
Branche:
Produktion
Abteilung:
Kundenservice |Auftragsverwaltung
Deployment:
Cloud

Die Ausstattung aller deutschen Levi-Strauss-Niederlassungen mit MFPs im Rahmen einer All-In-Vereinbarung mit komplettem Flottenmanagement bringt uns eine zweistellige prozentuale Kostenreduzierung. In der Frankfurter Unternehmenszentrale sowie dezentral in den Retail Stores und Showrooms optimieren wir Geschäftsprozesse durch Digitalisierung.

Ralf Mech
Facility & EHS Manager Central Europe, Levi Strauss Germany, Frankfurt

Einfache Migration in die Cloud

Das im Laufe von fünf Jahren bereits auf mehr als 120 GByte angewachsene Datenvolumen wurde in die DocuWare Cloud migriert. Seit 2015 werden Papierdokumente mit Farblaser-Multifunktionsgeräten von Samsung digitalisiert, mit denen sämtliche Levi-Strauss-Niederlassungen in Deutschland ausgestattet sind. In der Frankfurter Unternehmenszentrale stehen den Mitarbeitern der OTC-Abteilung Premiumgeräte mit 10,1 Zoll großen Farb-LCD-Touchscreens zur Verfügung und selbst große Mengen an Unterlagen können schnell automatisiert verschlagwortet und archiviert werden.

Nach den Worten von Ralf Mech, Facility & EHS (Environmental, Health, Safety) Manager Central Europe bei Levi Strauss und verantwortlicher Projektkoordinator für die Samsung- und DocuWare-Installationen, spiegelt sich in dem Konzept der Wandel von einer komponenten- zu einer lösungsorientierten Infrastruktur wider. Die Ausstattung aller Levi-Strauss-Niederlassungen in Deutschland mit Samsung MFPs im Rahmen einer All-In-Vereinbarung mit komplettem Flottenmanagement bringt dem Unternehmen gegenüber der vorher betriebenen heterogenen Infrastruktur nicht nur eine zweistellige prozentuale Kostenreduzierung. Das Beispiel der problemlosen DocuWare-Anbindung zeigt, dass nicht nur in der Frankfurter Unternehmenszentrale, sondern auch dezentral in den Retail Stores und Showrooms viele neue Funktionalitäten für die Optimierung von Geschäftsprozessen zur Verfügung stehen, die es sukzessive umzusetzen gilt.

Transparenz ist gewährleistet

Die DocuWare-Cloud-Lösung befindet sich als ECM-Implementierung weiterhin in einer Pilotphase und bleibt bis auf Weiteres auf die Nutzung innerhalb der OTC-Abteilung beschränkt. Langfristig will man die Dokumentenmanagement-Lösung in weiteren deutschen Levi-Strauss-Unternehmensbereichen einsetzen. Auch eine SAP-Integration ist ebenso denkbar wie die Einbindung weiterer weltweiter Niederlassungen.

Mitarbeiter in Frankfurt und Kollegen in der europäischen Servicezentrale können jederzeit auf den zentralen Dokumenten-Pool zugreifen und Bearbeitungsprozesse transparent koordinieren."

Möchten Sie Ihr Unternehmen digitalisieren?

Fordern Sie Ihre kostenlose, personalisierte Demoversion von DocuWare an und entdecken Sie, wie Dokumenten-Management und Workflow-Automation die digitale Transformation Ihres Unternehmens vorantreiben können.

Vereinbaren Sie noch heute eine Präsentation