Abb_Wozu Rechnungen_2.png

Checkliste: Mehr Geld mit elektronischen Rechnungen

Von Claudia Goebel • 7. Dezember 2016
Teilen

Mehr Geld mit elektronischen Rechnungen_1Wer Rechnungen per E-Mail versendet statt auf Papier, dem bleibt mehr Geld für sein Unternehmen. Der Kunde begleicht den Betrag schneller, und noch besser: Es entfallen hohe monatliche Kosten für Papierrechnungen. Prüfen Sie anhand unserer Checkliste, wo elektronische Rechnungen auch Ihnen mehr einbringen.


Ein Archiv mit Papierrechnungen füllt leicht zig Regalmeter voller Aktenordner. Wer seine Rechnungen per E-Mail verschickt, kann den teuren Archivraum effektiver nutzen, zum Beispiel für neue Mitarbeiter oder Maschinen. Statt Kosten zu verursachen, bringt Ihnen dieser Platz also neue Einnahmen.


Nutzen Sie Ihr Geld für Wichtigeres


Die Kosten für den Druck von Briefpapier, für Porto und Versand summieren sich in jedem Unternehmen auf stolze Beträge. Mit E-Mail-Rechnungen können diese Mittel zum Beispiel in den Kauf neuer Hard- oder Software einfließen.
Ihre E-Rechnungen werden zudem vom Empfänger schneller bearbeitet und beglichen – wodurch Sie früher über das eingegangene Geld verfügen können. Wenn Sie Ihre Rechnungen nach dem ZUGFeRD-Standard versenden, geben Sie die Vorteile des einheitlichen Formats an Ihre Geschäftspartner weiter. Der Empfänger kann die Rechnung nämlich durch die Vereinheitlichung des Datenformats schneller verarbeiten, z.B. in seinem ERP, was für Sie wiederum bedeutet: Er zahlt in der Regel auch zügiger.


Arbeiten Sie mit Behörden zukunftsfähig zusammen


Die Behörden machen Ihre Rechnungs-Workflows sukzessive fit für den elektronischen Rechnungsaustausch. Viele Unternehmen mit Aufträgen aus der öffentlichen Hand sind bereits auf den elektronischen Rechnungsaustausch umgestiegen. Für alle deutschen Bundesbehörden regelt die E-Rechnungsrichtlinie von 2014, dass jede Stelle bis 2018 in der Lage sein muss, elektronische Rechnungen anzunehmen und zu verarbeiten. Länder und Gemeinden werden dies eigenständig umsetzen.


Bleiben auch Sie zukunftsfähig und satteln Sie rechtzeitig auf E-Mail-Rechnungen um. Prüfen Sie anhand der Checkliste, wo der Umstieg auch in Ihrem Haus Geld „freisetzen“ kann.

DocuWare Checkliste für digitale Rechnungen

 

 

 

 

Abonnieren Sie den Blog

 

Topics: Rechnungsverarbeitung

Kommentar

Monatlicher Newsletter

Abonnieren Sie die monatlichen UserInfo, die alle Tipps und Tricks übersichtlich zusammenfasst.

UserInfo Newsletter Abonnieren

Sofortige Info

Abonnieren Sie den Produkt-Blog, um neue Artikel sofort zu erhalten.

Neueste Artikel